Herzlich Willkommen bei CNC-Frässervice KLG

 

Die Ausgangsbasis für ein selbst gebautes Modellflugzeug bildet oftmals ein ausgedruckter Bauplan. Dabei stehen keine digitalisierten Formate zur Verfügung, sondern nur eine pixelbasierte Zeichnung. Dabei können die Teile auf dem Bauplan nicht direkt gefräst werden, sondern müssen in einem ersten Schritt mittels passender Software vektorisiert werden. Wir bieten dabei Kunden entweder nur die Digitalisierung der einzelnen Teile  im .dxf-Format an oder falls gewünscht verbunden mit einem Fräsauftrag auf ein gewünschtes Material. Da die Vektorisierung, abhängig von der Menge, Komplexität und Qualität schnell viel Zeit in Anspruch nehmen kann, bitten wir Sie mit uns zuerst Kontakt aufzunehmen, um einen individuellen Auftrag zu vereinbaren. Nutzen Sie dabei unser Kontaktformular oder senden Sie uns eine Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zu. Sie können bereits eine eingescannte Version des Planes im Kontaktformular anhängen. Haben Sie kein Scanner zu Hause? Kein Problem, dann scannen wir für Sie den Bauplan auch gerne ein. Im Folgenden werden die einzelnen Schritte einer Digitalisierung eines Bauplanes aufgezeigt:

 


Am Beispiel des Jetbrett EDF wird der Vorgang des Digitalisierens aufgezeigt. Der Bauplan wird in einem ersten Schritt eingescannt. Da momentan nur Grössen von A4/A3 scannbar sind, muss der Bauplan in einzelne Teilabschnitte aufgeteilt werden. Dabei werden die einzelnen Abschnitte so gescannt, dass die jeweiligen Konturen einen gewissen Teil überlappen.

 
Die einzelnen Teilabschnitte werden in einem halbautomatischen Rasterprogramm wieder zusammengesetzt.
   
Dieser Vorgang wird Abschnitt für Abschnitt wiederholt, indem immer zwei Bilder horizontal oder vertical "gestitched" werden.
   
Schlussendlich kann so der ganze Bauplan zusammengefügt werden.  
   
Mithilfe einer Vektorisierungssoftware wird in einem ersten Schritt ein Koordinatensystem erzeugt, welches das Bild (Rumpf) auf die passende Grösse skaliert (blaue und grüne Linie). Anschliessend wird mittels Konturenverfolgung oder manuellem Punkterfassungsmodus die Kontur erzeugt (Mittellinie).
   
Das vektorisierte Format (hier .dxf) kann nun in der CAM Software importiert werden, um die Fräsbahnen zu erstellen (vgl. Fräsaufträge).

 
   
Häufig werden die Konturen auch im CAD direkt digitalisiert (Randbogenkonstruktion im Bild). Dabei wird die Vorlage als Rasterbild verwendet und die Konturen nach Skalierung mittels Splinekurven-Interpolation mit verschiedenen stückweise zusammengesetzte Polynomen mit verschiedenen Ordnungen nachgebildet. Digitalisieren1